Motorradfahren mit Herz und Verstand

Airbag

Kopf- und Brustverletzungen – daran sterben die meisten Motorradfahrer bei tödlichen Crashs. Für den Kopf gibt es den Helm. Den Brustkorb schützt ein innovatives, sehr teures Airbag-System. Aber funktioniert das überhaupt? Der ADAC hat es getestet.

Der Frühling kommt und mit ihm der Beginn der Motorrad-Saison. Und das bedeutet leider auch: Es wird wieder schwere Unfälle geben. Helm und Schutzkleidung bieten den Bikern nur begrenzt Schutz. Noch wirkungsvollere Schutzsysteme für Motorradfahrer zu entwickeln, ist höchst kompliziert. Anders als im Auto können die Bewegungen des Fahrers bei einem Motorrad-Crash nämlich nur schwer vorausberechnet werden. „Schutzsysteme direkt am Körper des Motorradfahrers sind deshalb die beste Möglichkeit, schwerste und tödliche Verletzungen zu verhindern oder zumindest zu reduzieren“, glaubt der ADAC. Der Club hat jetzt zwei sogenannte Airbagwesten im Crash-Verhalten getestet.

Diese Weste kann Leben retten

Die „Dainese D-air Street“ (749 Euro zuzüglich 459 Euro für das M-Kit) ist eine Airbagweste, die per Funk ausgelöst wird. Das M-Kit, bestehend aus Sensoren und der elektronischen Zentraleinheit, wird fest an der Maschine installiert. Von dort wird bei einem ernsten Unfall das Zündsignal an den Gasgenerator in der Weste gefunkt. „Das System reagierte im Test extrem schnell und stellt bereits 45 Millisekunden nach dem Anstoß einen voll wirksamen Airbag bereit. Es ist leicht zu handhaben, kann mit vorhandener Schutzkleidung kombiniert werden und hat ein hohes Schutzpotenzial an Rücken und Brust“, so das Fazit des ADAC nach dem Test. Obwohl die Airbags nach einer Auslösung wieder in Stand gesetzt werden müssen und das System nur an der Maschine wirksam ist, an der das M-Kit verbaut ist, erhielt das Dainese-System das ADAC Urteil „sehr gut“.


Dainese D-air Street


Momentan (07/2014) werden die folgenden Rabatte für Sammelbestellungen der Weste, nicht für das M-Kit, gewährt:

3. und 4. Weste 10%

5. bis 7. Weste 15 %

Im Augenblick ist noch eine Versicherung über 2 Jahre in Höhe von 200 € für die Reparatur incl..

Valid HTML 4.01 Transitional