Motorradfahren mit Herz und Verstand

Helm

Die Helmabnahme

Leider immer noch für zu viele ein Fragezeichen

In den letzten Jahren ist in Deutschland die Anzahl von getöteten oder schwerverletzten Bikern kontinuierlich zurückgegangen. Ein Grund hierfür ist sicherlich die Verbesserung der passiven Sicherheit durch das Tragen des Helmes und auch der kompletten Schutzkleidung. Dennoch kann jeder von uns mit einem Motorradunfall konfrontiert werden, sobald wir auf der Straße unterwegs sind.

Entgegen sehr alten Empfehlungen ist heutzutage vorgeschrieben, den Schutzhelm in jedem Fall abzunehmen. Schon die Überprüfung der Lebenszeichen kann ohne Helmabnahme drastisch erschwert sein. Die Atmung ist unter dem Schutzhelm behindert, bei bewußtlosen Motorradfahrer macht der Helm ein Freihalten der Atemwege unmöglich. Außerdem kann nach Erbrechen die Mundhöhle nicht gesäubert werden und Erbrochenes in die Lunge eindringen.

Bei bewußtlosen Motorradfahrern ist die rasche und sachgerechte Helmabnahme absolut notwendig, sonst droht innerhalb kurzer Zeit der Erstickungstod.

Wer sich bei dem Gedanken an eine sachgerechte Helmabnahme unsicher oder unwohl fühlt, sollte unbedingt sein Wissen bezüglich der Sofortmaßnamen am Unfallort auffrischen. Hey und Kurse gibt`s genügend. Und die 20 Euro sollte es Euch wert sein, unter Umständen Leben zu retten.

Die sechs Grundschritte:

  1. Visier öffnen und bei einem Brillenträger die Brille entfernens
  2. Ein Helfer umfaßt die Helmunterkante und den Unterkiefer des Verletzten, fixiert den Kopf und verhindert somit das Kippen oder Drehen des Kopfes.
  3. Der erste Helfer öffnet den Kinnriemen. Der zweite Helfer fixiert den Kopf.
  4. Der erste Helfer fasst nun mit der einen Hand unter den Hinterkopf, mit der anderen unters Kinn des Verletzten und übernimmt die Fixierung.
  5. Der zweite Helfer zieht den Helm vorsichtig vom Kopf des Verletzten. Besondere Vorsicht im Bereich der Nase!
  6. Nach Abnahme des Helms übernimmt wieder der zeite Helfer die Fixierung des Kopfes.
Helmaufkleber des Instituts für Zweiradsicherheit bieten für jede Verschlussart ein Piktogramm, welches die Betätigung des Verschlusses anschaulich darstellt. So haben Ersthelfer bei einem möglichen Unfall eine gute Handhabe, den Helm sachgerecht zu öffnen und abzunehmen. Zu diesem Zwecke ist es ratsam, rechts und links am Helm je einen Aufkleber anzubringen.

Die folgenden Abbildungen dienen zu eurer Orientierung bei der Bestellung. Bitte klickt auf das Piktogramm, das ihr bestellen möchtet. Der Preis pro Aufkleber beträgt 0,80 €. Ihr werdet auf die Bestell-Seite des IFZ weitergeleitet.



Bestell-Nr. HR
 
Bestell-Nr. H2
   

Bestell-Nr. H3
 
Bestell-Nr. H4
   
 
Bestell-Nr. H5
 
Bestell-Nr. H6
   
 
Bestell-Nr. H7
 
Bestell-Nr. H8
 

Bestell-Nr. H9
 

Bestell-Nr. H10

Valid HTML 4.01 Transitional